You are at: Mindfulness/Basis

MINDFULNESS ist die Basis

Mindfulness ist für unseren Geist, was Ausdauertraining für unser Herz-/Kreislaufsystem ist, oder was Fitnesstraining für unsere Muskulatur bedeutet.

Das wird seitens der modernen Neurowissenschaft immer deutlicher bestätigt. Mindfulness-Trainings stärken Gehirn und Körper positiv. Sie beeinflussen die Regulation der Aufmerksamkeit, die Körperwahrnehmung, das Management von Emotionen, die Selbstwahrnehmung und das körperliche Wohlbefinden.

Das Zukunftsinstitut in Deutschland und Österreich ist einer der einflussreichsten Thinktanks der europäischen Trendforschung. Es hat schon 2015 das Thema Mindfulness als einen Megatrend ausgerufen. Für Matthias Horx, dem Gründer des Zukunftsinstituts, ist Achtsamkeit, der deutsche Begriff von Mindfulness, eine Schlüsselkompetenz für die kommenden Jahre. Sie verschafft mehr Selbst-Wirksamkeit, innere Freiheit und einen gesünderen Umgang mit sich selbst und mit anderen.

Im Silicon Valley ist Mindfulness völlig normal. Meditationsräume und Mindfulness-Programme sind Standard. Auch bei uns zieht Mindfulness in den Mainstream der Wirtschaft ein. So gibt es immer mehr Firmen, die Ihren Führungskräften und Mitarbeitern die Möglichkeit bieten, sich und ihre geistigen Fähigkeiten mittels Mindfulness weiterzuentwickeln. Das Google Programm „Search Inside Yourself“ ist nur eines von vielen. Fast wöchentlich gibt es irgendwo in Europa eine Konferenz, die Mindfulness im Wirtschaftskontext zum Thema hat.

Fundierte wissenschaftliche Untersuchungen untermauern diese Entwicklung. Es zeigt sich, dass Menschen, die ein regelmäßiges Geistestraining auf der Basis von Mindfulness durchführen, sich unter anderem besser konzentrieren, effektiver Stress bewältigen, klarere Entscheidungen treffen, höhere Flexibilität aufweisen, einen offeneren Umgang mit Neuem und mit Veränderungen aufweisen, positivere Beziehungen haben, stabiler sind und sich insgesamt wohler fühlen.

Bei all den positiven Effekten erscheinen zwei Aspekte sehr wichtig:

  1. Mindfulness, wie im Mental-Power Qualities Programm praktiziert, ist kein weiterer Schritt zur ausgeklügelten Selbstoptimierung. Im Gegenteil. Es verhilft zu solider und verantwortungsvoller Souveränität und Stärke weit über ein Chaka-Chaka und „alles ist möglich“ hinaus.
  2. Mindfulness ist keine intellektuelle Spielerei. Wissen, Know-How und Techniken sind wichtig. Aber Mindfulness entfaltet seine Wirkung erst über regelmäßiges üben und tun. Und vor allem das wird in dem Programm vermittelt.